Cornelia Travnicek (14)

 

dunkelheit an den händen
wachen wir
mondschein schreibt gedanken
auf das papier der ewigkeit
unser blut ist die tinte
die sterne sind statisten
schlaflosigkeit formt unserer zeilen
unsere träume weben die realität
die szenerie ist die nacht
tag ist illusion der massen
menschsein ist geschichte und
dein blick umfasst das
universum
im dunkel erwacht verstehen
wir sind
unsere eigenen götter
in solchen nächten entsteht
die zeit
unter unseren händen